Startseitewo & wannChorkonzerte extra 2017

Sonntag, 23. April 2017, 17 Uhr
Trinitatiskirche Köln (Filzengraben 4, 50676 Köln)

BACH!
Gesprächskonzert zur Bach-Kantate "Christ lag in Todesbanden" BWV 4

Chorus Musicus Köln
Das Neue Orchester
Christoph Spering, Dirigent


Tickets zu 18,- €/ 12,- € (erm.) an allen bekannten Vorverkaufsstellen, über www.kvs-tickets.de und an der Tageskasse in der Trinitatiskirche Köln jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn.

Der Vorverkauf hat begonnen!


"Christ lag in Todesbanden"

Zwar ist die Kantate "Christ lag in Todes Banden" BWV 4 von Johann Sebastian Bach nur in einer Abschrift aus dem Jahrgang 1724/25 überliefert, es gilt dennoch als sicher, dass sie wesentlich früher entstanden sein muss und damit als Bachs älteste Kantate gelten darf.

Die Textgrundlage bilden die Strophen von Martin Luthers gleichnamigem Osterlied, das von ihm 1524 in Anlehnung an die lateinische Ostersequenz Victimae paschali laudes des Wipo (um 990 bis 1050) gedichtet worden ist. Die Kantate ist insofern eine Osterkantate, da ihr Text die Erlösung und Auferstehung vom Tod feiert und diese Stimmung geradezu bildhaft unterstreicht, indem Text und Musik beweinen, spotten, anbeten und sich zur Freude steigern.

Christoph Spering wird in der Form des Gesprächskonzertes das klanglich kraftvoll und lebendig gezeichnete Bild vom Erlösungswerk in seiner kompositorischen Faktur mit vielen Beispielen erläutern und instruktiv interpretieren.

Nachklang

Fast so schön wie der Klang eines Konzertes ist der Nachklang. Deshalb lädt das Netzwerk Kölner Chöre in seiner neuen Reihe "Kölner Chorkonzerte EXTRA" nach den Konzerten ins Foyer der Trinitatiskirche ein. Die Getränke sind im Eintrittspreis enthalten! Die Konzerte dauern in der Regel ca. 70 Minuten. Danach freuen sich die Musikerinnen und Musiker auf das Beisammensein mit ihrem Publikum.