StartseitewerKonzertchor Köln

www.konzertchor-koeln.de

Vor gut 30 Jahren, im Jahr 1983, gründete sich der Konzertchor Köln aus einigen Mitgliedern der Mülheimer Kantorei als Mülheimer Kammerchor und begann mit der Aufführung geistlicher Werke von Bach, Brahms u.a. in der Clemenskirche in Köln-Mülheim. Damals stand der Chor unter der künstlerischen Leitung von Eric Ingwersen, der mit großer fachlicher Kompetenz, hoher musikalischer Virtuosität und mit einer sehr persönlichen, humorvollen und freundlichen Haltung seine Sängerinnen und Sänger zu ermutigen, zu fördern und zu fordern verstand.


Jonas Manuel Pinto übernahm 2010 die Leitung des Konzertchores. Er setzte neue Akzente und führte den Chor mit großem Engagement durch die letzten Konzertjahre. In den wöchentlichen Proben legt der Chorleiter großen Wert auf die Entwicklung von homogenem Chorklang, fördert das aufeinander Hören und die rhythmische Exaktheit des Klangkörpers. Die Förderung der eigenen Stimme wird durch regelmäßige Stimmbildung vor den Proben unterstützt.

Unter der Leitung von Jonas Manuel Pinto brachte der Konzertchor Köln unter anderem Brahms "Liebesliederquartette", Haydns "Schöpfung", Rossinis "Petit Messe solennelle" sowie Bachs "Weihnachtsoratorium" (1-3) erfolgreich zur Aufführung. Neben den großen Werken der barocken, klassischen und romantischen Chorliteratur widmet sich das Ensemble inzwischen verstärkt auch zeitgenössischen Werken. So brachte es anlässlich des 30-jährigen Chorjubiläums das ihm gewidmete Werk "Kosmische Musik" von Robert Sund zur Uraufführung und wagte im September 2014 mit Ellingtons "Sacred Concert" auch einen Ausflug in den Bereich der Jazz-Musik.

Der Künstlerische Leiter

Jonas Manuel Pinto, Jahrgang 1977, studierte Kirchenmusik (Orgel bei Prof. Gerhard Gnann) und Diplom Klavier an der Musikhochschule Mainz. Er ist Absolvent vieler Meisterkurse in den Fächern Orgel (u.a. Guy Bovet, Wolfgang Seifen) und Dirigieren (Sylvain Cambreling, Michael Hofstetter). Für die Jahre 2003-2005 wurde ihm vom Kuratorium der Schlosskirche ein Stipendium für die Fächer Klavier und Orgel erteilt. Ein Aufbaustudium in den Fächern Chor- und Orchesterleitung (Chorleitung bei Prof. Wolfgang Schäfer) führten ihn im Herbst 2004 an die Musikhochschule in Frankfurt am Main, das er im Sommer 2006 mit der Note "sehr gut" abgeschlossen hat.
Im Dezember 2006 wurde er Einstudierungsleiter des Landesjugendchores Rheinland-Pfalz. Seit 2009 ist er Mitglied des Männerensembles Camerata Musica Limburg welches 2010 den 1. Preis beim Deutschen Chorwettbewerb gewonnen hat. Seit 2010 leitet er den Konzertchor Köln.



An der Musikhochschule Freiburg hat Jonas Manuel Pinto seit 2013 einen Lehrauftrag für das Fach Chorleitung.